Literaturpreise im Überblick

DenkmalWie die Bestseller 2011 zeigen, können Autoren überaus erfolgreich sein, ohne dass sie für ihre Werke Literaturpreise erhalten haben. Trotzdem ist der kleine Sticker mit der Aufschrift „Ausgezeichnet mit…“ für viele Leser eine wichtige Orientierungshilfe beim Buchkauf.

Internationale Preise

Auszeichnungen können sich nicht nur positiv auf Verkaufszahlen auswirken, sie bedeuten auch Ehre und Anerkennung für den Autor. Einige Preise sind zusätzlich mit einem Geldbetrag oder anderen Vorteilen wie einem Stipendium verbunden.
Die Kriterien, nach denen die Preisträger ausgewählt werden, unterscheiden sich von Auszeichnung zu Auszeichnung. Der weltweit bekannteste ist sicher der Nobelpreis für Literatur. 2011 wurde der Schwede Tomas Tranströmer mit dem Preis ausgezeichnet. So groß die Ehre für den Lyriker ist – seine Werke fanden sich auf den deutschen Listen der Bestseller 2011 nicht wieder. Eine weitere wichtige Auszeichnung ist der Pulitzer Preis, der momentan in 21 Kategorien verliehen wird. Auch der Booker Prize und der Prix Goncourt genießen große internationale Anerkennung.

Auszeichnungen für deutschsprachige Literatur

Im deutschsprachigen Raum ist der Deutsche Buchpreis, der seit 2005 verliehen wird und mit 25.000 Euro dotiert ist, eine der wichtigsten Auszeichnungen im Literaturbereich. Der Preis wird jedes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse verliehen und soll deutschsprachige Autoren fördern. Darüber hinaus gibt es in Deutschland zahlreiche weitere literarische Auszeichnungen – Schätzungen zufolge sind es mittlerweile über 1000 kleine und große Preise. Viele bedeutende Literaturpreise sind nach erfolgreichen Autoren benannt. Dazu zählen beispielsweise der Georg Büchner-Preis oder der Ingeborg Bachmann-Preis. Mit letzterem werden unveröffentlichte Werke ausgezeichnet, die bei einer speziell dafür veranstalteten Livelesung überzeugen. Der Büchner-Preis geht an deutschsprachige Autoren, die nach Meinung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung literarisch wertvolle Werke veröffentlicht haben.

Spezielle Preise

Darüberhinaus gibt es Literaturpreise, die sich auf bestimmte Genres spezialisiert haben. So wird zum Beispiel der Hans Christian Andersen-Preis alle zwei Jahre an Kinderbuchautoren verliehen. Mit dem Deutschen Krimi-Preis werden hingegen deutschsprachige sowie internationale Kriminalromane, die auch ins Deutsche übersetzt wurden, ausgezeichnet. Allerdings gibt es nicht nur für Romane, sondern auch für Lyrik zahlreiche Literaturpreise. Einer der wichtigsten ist der Horst-Bienek-Preis für Lyrik.
Auch andere Länder haben viele verschiedene Literaturpreise. Der Krimiautor Jussi Adler-Olsen erhielt für sein Buch „Erlösung“, einen der größten Bestseller 2011, den Skandinavischen Krimipreis und den dänischen Harald Mogensen-Preis. Andere Bücher wie „Eragon – das Erbe der Macht“ von Christopher Paolini erreichten allerdings auch ohne literarische Auszeichnungen eine hohe Platzierung in den Listen der Bestseller 2011.

Foto: Ralph Maats – FotoliaSimilar Posts: